Omar
Diadji

Wenn du aus Rhythmus bestehst, fühlst du den Beat und den Groove.

Omar ist in Dakar geboren. Unter dem Einfluss seines guten Freundes Dacko Falla, begann er dort mit dem Schlagzeug spielen. Mehrheitlich autodidaktisch lernte er das Instrument kennen. Glücklicherweise kannte und lebte er mit den Musikern der Band Xalat (of Saly Mbour), welche ihm die Möglichkeit gaben, in ihrem Studio mit deren Schlagzeug zu üben. In 2004 schloss er sich einer ersten Band Kanes Groupe an und spielte mehrheitlich in Hotels. In der Folgezeit spielte Omar in vielen anderen Bands in Senegal.

Im Jahr 2006 reiste er für ein erstes Mal nach Barcelona. Dort durfte er sein Wissen und seine Erfahrung erweitern und studierte an der Escuela de Musica Moderna de Badalona mit dem grossen Tito Busquets. Er spielte (live und im Studio) mit vielen Band in unterschiedlichen Musikstilen. Eine seiner Bands war mit dem Musiker Kwame Adzraku John, Sänger, Komponist und Schlagzeuger von der Generation von Fela Kutti. Er zeigte ihm abermals viele Tricks am Drumset. 

Zwischen 2006 und 2013 spielte Omar mit Bands wie Kwame Afro Vives, Gnawa Fusion, Calle Sol, One Word, Ngomez Nokass, Nakany Kanté, Massara Traoré, Nino Galissa, Chamito Sound, La Fama Street und Papa Scandy.

Er war im Studio mit Nakany Kanté, Massara Traoré, Calle Sol und One World. 

2010 tourte Omar mit Chamito Sound durch Europa und spielte auf vielen grossen Festivals. Seit dann tourte Omar mit vielen weiteren Bands.

2013 zog er in die Schweiz, wo er wieder die Möglichkeit hatte, mit bekannten Musikern auf grossen Bühnen zu spielen. Er tourte mit Claudia Masika, Bouye Band, Sonambique, Gabriel Palachi, Justina Lee Brown, Spirit of Hope Gospelchor, Kara Sylla Ka, Elijah Salomon, Jeo Rain, Dust of Soul, Chamito Sound, Chado Evans, Andra Borlo, Alina Amuri, Soul Maniacs, Carmatango, René Simon Pietri, Madina das Spielweyd, Juan & Juan, Yatachi, Pablo Allende, SR Reyes and Ishantu, und einigen mehr.

Auch in der Schweiz war er mehrmals im Studio und nahm Songs mit Claudia Masika, Bouye Band, Sonambique, Swipe Right Matt, The Ragtag Roots, Madina das Spielweyd, René Simon Pietri, Elijah Salomon und Carmatango auf.

Seine grössten Einflüsse und Idole sind Kwame Adzraku John, Pape Mbodji, Dako Fall, Mokhtar Samba, Hernesto Simpson und Paco Sery. Omar besteht aus Rhythmus und fühlt den Beat und den Groove. Er ist vielseitig, hat eine eindrückliche Ruhe und lernt schnell. Er fühlt sich in den unterschiedlichsten Musikstilen wohl wie z.B. in der Afrikanischer Musik über Latin zu Jazz, Latin Jazz, Rumba, Flamenco, Rock, Reggae, Samba, Bossa Nova, Pop, Funk, Ska usw.

DRUMMY
Lenzburg

Hier darf rund um die Uhr Musik gemacht werden. Der Raum befindet sich in einem Industriegebiet, unweit vom Bahnhof Lenzburg.

Standort: Seonerstrasse 37, 5600 Lenzburg

Abos: 10er Abos, Semesterabos

Für wen: Kinder ab 7 Jahren, Jugendliche und Erwachsene

Wann: nach Absprache (Ruf mich einfach an oder schreibe mir eine E-Mail)

Kontakt: omar.diadji@drummy.ch, +41 77 459 72 24